DE | FR | EN

News

Findet in Malaysia eine Energierevolution statt?

20.03.2019
Findet in Malaysia eine Energierevolution statt?


Malaysia verspricht erneuerbare Energien ohne Staudämme


Malaysia hat am Wochenende an der Energiekonferenz «Clean Energy Collaboration» weitreichende Zusagen gemacht: Die stellvertretende Umwelt- und Energieministerin und der Minister für Tiefbau wollen, dass Malaysia die Region bezüglich der Förderung von erneuerbaren Energien anführt. Und sie sprechen sich gegen Staudämme und die Vertreibung der Lokalbevölkerung aus.

Die vom BMF unterstützte Energie-Konferenz hat Bemerkenswertes erreicht: Vertreterinnen und Vertreter der malaysischen Regierung und der Industrie trafen sich mit Exponentinnen und Exponenten aus Wissenschaft, Zivilgesellschaft und den indigenen Gemeinden auf Augenhöhe. Drei der von der malaysischen Regierung gemachten Versprechen sind für uns von besonderer Bedeutung:


1) «Alle sogenannt «sauberen» Energieprojekte, die Regenwald zerstören, sind in Wirklichkeit nicht sauber. Ebenso wenig kann sich eine Energiepolitik, die Indigene vertreibt, sauber nennen.»
Baru Bian, Minister für Tiefbau, Malaysia

2) «Wir möchten mit der Lokalbevölkerung zusammenarbeiten und alle Interessengruppen anhören, um effiziente Projekte zu entwickeln und zuverlässig Energie zu produzieren – von den Petronas-Türmen in Kuala Lumpur bis zu den Dörfern im Regenwald. Mega-Staudämme kommen nur als letzte Option in Frage, wenn alle anderen Möglichkeiten zur Energiegewinnung ausgeschöpft sind.»
Isnaraissah Munirah Majilis, Stellvertretende Ministerin für Energie, Wissenschaft, Technologie, Umwelt und Klimawandel

3) «Malaysia beschreitet einen neuen Weg, um die Region anzuführen. Ich bin überzeugt, dass die frühzeitige Förderung von erneuerbaren Energien uns und der Industrie helfen wird, wettbewerbsfähiger zu werden. Es ist nicht nur richtig, die Führung zu übernehmen, dieser Schritt wird uns auch neue Geschäfts- und Forschungsmöglichkeiten eröffnen. Wir sind begeistert, Teil der weltweiten Energierevolution zu sein.»
Isnaraissah Munirah Majilis, Stellvertretende Ministerin für Energie, Wissenschaft, Technologie, Umwelt und Klimawandel

Es mag überraschen, solche Worte aus den Mündern von malaysischen Politikerinnen und Politikern zu hören. Doch die Versprechen an der Clean Energy Collaboration deuten darauf hin, dass die neue malaysische Regierung, die vor bald einem Jahr gewählt wurde, eine andere Politik verfolgen wird als ihre Vorgängerin. Der BMF setzt sich dafür ein, dass den schönen Worten nun konkrete Taten folgen!



zurück zur Übersicht